Zugang & Tarife

Die Ladesäulen im Ladeverbund+ bieten Ihnen verschiedene Zugangsmöglichkeiten. Der Zugang kann über die Ladeverbund+ App, die Ladeverbund+ Ladekarte, ad hoc über einen QR-Code an der Ladesäule oder über ein Zugangsmedium (z.B. RFID) anderer kooperierender Fahrstromanbieter erfolgen.

Ihre Ladungen an den Ladestationen des Ladeverbund+ werden nach kWh abgerechnet. Je nach Standort kann eine Blockiergebühr fällig werden. Der an der Ladesäule gültige Tarif einschließlich der Blockiergebühr ist jeweils in der App bzw. durch Scannen des QR-Codes ersichtlich.

Der Zugang per App bietet Ihnen einen Preisvorteil gegenüber dem ad-hoc-Zugang über den QR-Code. Stromkunden der Mitglieder des Ladeverbund+ profitieren zusätzlich vom ermäßigten Tarif.

Zugang

Sie haben drei Möglichkeiten die Ladung an einer der Ladesäulen im Ladeverbund+ freizuschalten:

  • über die Ladeverbund+ App (Download für Android und Apple (iOS))
  • ad hoc über den QR-Code an der Ladesäule für „spontanes Laden“ ohne Registrierung
  • mit RFID-Zugangsmedium (Ladeverbund+ Ladekarte oder der Ladekarte eines anderen Anbieters) oder App eines kooperierenden Fahrstromanbieters

 

App

Laden Sie sich die App „Ladeverbund+“ herunter und registrieren Sie sich. Wählen Sie den Standort aus an dem Sie laden möchten und wählen Sie „Details“. Wählen Sie anschließend den gewünschten Ladepunkt aus. Hier werden Ihnen alle relevanten Informationen zum Ladepunkt angezeigt, wie Status der Ladestation, gültige Tarife und Steckertypen. Mit „Kostenpflichtig Starten“ wird der Ladevorgang gestartet.

 

QR-Code (ad hoc)

Scannen Sie den QR-Code, den Sie direkt am Ladepunkt vorfinden, mit Ihrem Smartphone. Anschließend öffnet sich eine Webseite im Browser Ihres Smartphones. Hier können Sie alle für den Ladevorgang relevanten Informationen entnehmen, wie die geltenden Tarife oder der Betreiber der Ladestation. Nachdem Sie Ihre Zahlungsdaten hinterlegt haben und jeweils der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung zugestimmt haben, können Sie den Ladevorgang mit „Kostenpflichtig Starten“ starten.

 

RFID-Zugangsmedium  (Ladeverbund+ Ladekarte oder Ladekarten anderer Anbieter) oder App eines kooperierenden Fahrstromanbieters

Halten Sie dafür Ihr RFID-Zugangsmedium (Chip oder Karte) vor das Lesegerät (mittig an der Vorderseite der Ladestation). Dies funktioniert mit der Ladeverbund+ Ladekarte oder mit einer Ladekarte eines anderen Anbieters. Nach einem kurzen Augenblick wird der Ladevorgang freigeschalten.

Tarife

Die für Sie jeweils gültigen Tarife können Sie ladepunktgenau der App entnehmen oder werden Ihnen beim Scannen des QR-Codes für das ad-hoc-Laden angezeigt. Abhängig davon, wie Sie den Ladevorgang freischalten und ob Sie Stromkunde eines Ladeverbund-Mitglieds sind, laden Sie entweder zum ermäßigten Tarif, Normaltarif oder ad-hoc-Tarif.

  • Ermäßigter Tarif: Wenn Sie Stromkunde eines der Stadt- oder Gemeindewerke im Ladeverbund+ sind, laden Sie nach Registrierung und Hinterlegung Ihrer Stromkundennummer im ermäßigten Tarif. Dies ist die günstigste Möglichkeit Ihr Fahrzeug zu laden.

  • Normaltarif: Sie sind kein Stromkunde eines unserer Stadtwerke, nutzen aber nach Registrierung den Zugang per App? Dann erhalten Sie den Normaltarif. Neben den Vorteilen der Nutzung der App bietet Ihnen der Normaltarif zusätzlich einen finanziellen Vorteil gegenüber dem ad-hoc-Tarif.

  • Ad-hoc-Tarif: Für das spontane Laden im Ladeverbund+ ohne vorherige Registrierung steht Ihnen ein QR-Code an jedem Ladepunkt zur Verfügung. Über das Scannen des QR-Codes mit Ihrem Smartphone an der Ladesäule laden Sie zum ad-hoc-Tarif.

  • Blockiergebühr: Die Blockiergebühr ist nur an ausgewählten Standorten im Ladeverbund+ von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr aktiv (ausgenommen Schnellladestationen). Sie wird unabhängig vom Ladestand bei Normalladestationen nach 240 Minuten fällig. Die 240 Minuten starten mit dem Beginn des Ladevorgangs und werden auch nachts erfasst. So kann es zu Blockiergebühren ab 8:00 Uhr kommen. An Schnellladestationen wird zeitunabhängig und unabhängig vom Ladezustand eine Blockiergebühr nach 30 Minuten fällig.

Andere Fahrstromanbieter

Die Ladesäulen im Ladeverbund+ sind an die Plattform intercharge angebunden. Der Zugang kann über ein RFID-Zugangsmedium (Chip, Karte) oder per App erfolgen. In unserem Helpcenter finden Sie eine Übersicht über alle Anbieter, deren Kunden und Kundinnen im Ladeverbund+ mit dem gewohnten Zugang laden können.

 

Zum Helpcenter